Haupteingang-Krankenhaus-Schleiden

Krankenhaus Schleiden

Gesundheit

Krankenhaus Schleiden

Das Krankenhaus Schleiden, welches seit Anfang 2016 der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH angehört, betreuen wir seit 2014 in Planung und Durchführung unterschiedlichster Bauvorhaben. Eine maßgebliche Aufgabe war die Umstrukturierung der Klinischen Arztdienste und Ambulanzen im Erdgeschoss des Krankenhauses in mehreren Bauabschnitten mit Schaffung eines attraktiven Eingangsbereiches und Angliederung einer neuen Cafeteria.

Neben der neu gestalteten interdisziplinären Notaufnahme wurde eine Teilstation zu einer Wahlleistungsstation umgebaut, die Räumlichkeiten der Eifeldialyse erweitert sowie ein Parkdeck errichtet.


Umstrukturierung Erdgeschoss

Um die zum Teil sehr unbefriedigende Situation der Klinischen Arztdienste bzw. Ambulanzen zu verbessern, hat im Erdgeschoss des Hauses und somit in der wichtigsten Funktionsebene eine Umstrukturierung dieser Funktionen statt gefunden. Die Umstrukturierung wurde in 10 Bauabschnitten umgesetzt. In einem ersten Schritt wurde die ungünstig gelegene Cafeteria des Hauses unmittelbar an die Front des Hauses verlegt. Nach Inbetriebnahme der Cafeteria wurde an der Stelle der ehemaligen Cafeteria ein KAD mit Anmeldung, Arztraum und 2 Untersuchungsräumen angeordnet. Diese Einheit ist im Zuge der weiteren Umbaumaßnahmen für die verschiedenen Klinischen Arztdienste als Auslagerung während der entsprechenden Umbauzeiten genutzt worden. In den nächsten Bauabschnitten wurden die südlich der Hauptverkehrsfläche gelegenen Klinischen Arztdienste durch Umbauten in die Lage versetzt, größere Arzt- und Untersuchungsraum-Kapazitäten aufzunehmen. Zudem sind effektive Nutzungseinheiten mit kurzen Wegen geschaffen worden. Die Anordnung der Arzträume lässt bei Kapazitätsänderungen die Verschiebung zu Gunsten bzw. zu Lasten einzelner Disziplinen zu und erlaubt somit eine permanente Flexibilität. Der Patientenfluss über Eingang, Anmeldung und Ambulanzen ist eindeutig erkennbar und fördert den Prozessablauf.

Bruttogeschossfläche
2.200 qm
Bruttorauminhalt
8.800 kbm

Wahlleistungsstation

Ein Teilbereich des 3. Obergeschosses wurde zu einer Wahlleistungsstation mit 11 Betten und den erforderlichen Nebenräumen umgebaut. Jedes Zimmer verfügt neben dem Patientenbett, Patientenschrank und Nachttisch über einen am Fenster gelegenen Sitzplatz mit 2 Sesseln, einen Schreibtisch mit Stuhl, einen wandhängenden TV-Flachbildschirm sowie ein Garderobenpaneel mit Spiegel. Die Materialien und Farben in den Zimmern sollen eine warme und wohnliche Atmosphäre erzeugen. Die Bäder erhielten bodenbündige Duschbereiche. Neben dem spülrandlosen WC wurde das Bad mit einem Einbauwaschtisch sowie ausreichend Ablagemöglichkeiten in Form von Glasböden und kleineren Einbauschränken versehen.

Bruttogeschossfläche
520 qm
Bruttorauminhalt
1.740 kbm